Vulkaninsel


Vulkaninsel
вулканический остров

Deutsch-Russisch Wörterbuch für Geographie. . 2007.

Смотреть что такое "Vulkaninsel" в других словарях:

  • Vulkaninsel — Vulkaninsel, so v.w. Volcano …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vulkaninsel — Vulkaninsel, Insel an der Küste des deutschen Kaiser Wilhelms Landes (Neuguinea), 60 km südöstlich von der Mündung des Kaiserin Augusta Flusses, 15 km von der ehemaligen Station Hatzfeldthafen an der Küste, 15 km lang, bis 8 km breit, steigt als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Vulkaninsel — Vulkāninsel. 1) Insel vor der Küste von Kaiser Wilhelms Land, mit noch tätigem Vulkan. – 2) Insel in der Blanchebai, bei Neupommern, 1878 entstanden …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Vulkaninsel — Die Vulkaninsel San Benedicto Vulkaninsel bezeichnet eine Insel, deren Landmasse überwiegend von einem aktiven oder inaktiven Vulkan gebildet wird. Einige Archipele (Inselgruppen) bestehen nahezu vollständig aus Vulkaninseln, so etwa die Azoren,… …   Deutsch Wikipedia

  • Vulkaninsel — Vul|kan|in|sel …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Krenitsyn — Vulkaninsel Krenizyn im Kolzewoje See Krenizyn (russisch Креницын) bezeichnet eine kleine Vulkaninsel im Kolzewoje See, einem Kratersee auf der russischen Insel Onekotan, die zu den pazifischen Kurilen gehört. Die nahezu kreisrunde Insel mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Krenitzyn — Vulkaninsel Krenizyn im Kolzewoje See Krenizyn (russisch Креницын) bezeichnet eine kleine Vulkaninsel im Kolzewoje See, einem Kratersee auf der russischen Insel Onekotan, die zu den pazifischen Kurilen gehört. Die nahezu kreisrunde Insel mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Surtsey — vom Flugzeug aus, 1999 Gewässer Atlantischer Ozean …   Deutsch Wikipedia

  • Anak Krakatau — Krakatau Eine Darstellung des Krakatau aus dem frühen 19. Jahrhundert Höhe 813 m …   Deutsch Wikipedia

  • Krakatau — (19. Jahrhundert) Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • La Anublada — w1 San Benedicto Die Vulkaninsel San Benedicto Gewässer Pazifischer Ozean Inselgruppe …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.